[Blogroman] Joel und Emelie -pausiert-

Meine lieben und treuen Leser. Jeder Klick auf meinen Blogroman macht mich mehr als glücklich. Wenn ihr mitfiebert und mir Nachrichten schickt, geht mein Herz auf.

In den vergangenen Wochen habe ich immer mehr versucht die Zeiten des Blogromans einzuhalten und bin öfter an meine Grenzen gestoßen. Ich hatte vermehrt das Gefühl nicht mehr „alles“ zu geben. Hatte das Gefühl, dass die Qualität der Texte nachlässt, da mir mitunter nur ein Tag für 1000 Wörter blieb. Aus diesem Grund habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen den Blogroman für den Monat Dezember zu pausieren.

Ich weiß, es ist eine ziemlich fiese Stelle, den Blogroman nun zu pausieren. Nur genau dieser Teil des Buches ist mir persönlich besonders wichtig. Endlich haben sich Joel und Emelie wieder. Mehr oder weniger zumindest ;-). Genau jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo Emelie auf so viele ihrer Fragen endlich eine Antwort finden kann. Wird sie Joel erzählen, dass sie schwanger ist? Kann sie Joel vertrauen, nach allem was passiert ist? Was veranlasst Joel bereits seit vielen Jahren flüchten zu müssen und welche Verbindung haben Joel und Emelie?

Es gibt noch ein paar Projekte die ich diesen Monat ebenfalls noch abschließen möchte und die Weihnachtszeit soll auch meiner Familie gewidmet sein. So habe ich die Möglichkeit bis Januar ganz in Ruhe ein paar Zeilen zu schreiben und genügend Vorlauf zu schaffen.

Lasst mich gerne an euren Gedanken teilhaben. Hofft ihr auf etwas bei diesem Roman? Habt ihr Wünsche oder Anregungen? Möchtet ihr öfters auch Joels Sichtweise lesen?

Der Blog wird nicht pausieren, wenige Beiträge sind für dieses Jahr noch in Planung. Der nächste Blogroman wird am 02.01.2019 online gehen. Diejenigen, die nichts verpassen wollen, haben noch die Möglichkeit sich bei dem Newsletter einzutragen. Hier werdet ihr informiert, wenn ein neuer Beitrag auf meinem Blog online geht. Oder ihr folgt mir auf meiner Instagram-Seite unter Madeleine_Buddy. Dort halte ich euch auch weiterhin auf dem Laufenden.

Danke für Euer Verständnis.

Eure Madeleine Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.