15 Gründe für eine Hundekamera

15 Gründe für eine Hundekamera

Dieser Artikel enthält Werbung

Eine Hundekamera war dieses Jahr das wohl populärste Produkt in der Social Media Welt. Durch sämtliche Kanäle ist es gerauscht und fast keiner kam daran vorbei. Ich spreche von der Furbo Hundekamera, dir wir bereits in diesem Bericht >Link< auf Herz und Nieren getestet haben.

Aber wozu braucht der Mensch überhaupt eine Hundekamera? Vor kurzem hatte ich das Glück an meine Instagram Follower eine der Goldstücke verlosen zu können und meine Frage war, wofür die Teilnehmer eine Hundekamera nutzen möchten. Die Antworten waren lang und verschieden. Eine tolle Möglichkeit, dazu einen Bericht zu verfassen.

Wir haben bereits unseren Nutzen in der Kamera gefunden und möchten diese nicht mehr missen. Egal, ob ich Buddy vermisse und nachsehen möchte, wie es ihm geht oder der Bellalarm ausgelöst hat. Ein rundum gelungenes Produkt. Aber dazu später mehr.

15 Gründe für eine Hundekamera

1. Entspannung
Eine der häufigsten Antwort auf meine Frage. Kann mein Hund in meiner Abwesenheit in der Wohnung oder im Garten entspannen, trauert er mir nach oder nimmt er das Haus auseinander? Mit der Furbo-Hundekamera bleibt keiner dieser Fragen mehr offen.

2. Aktivitäten verfolgen
Sofern der Hund sich nicht entspannen sollte, könnt ihr ganz genau nachsehen, was er gerade tut. Hat er einen bestimmten Tagesablauf? Wo liegt er zu welcher Uhrzeit? Weiß er, wann ich nach Hause komme? Wartet er sogar auf mich? Dir entgeht einfach nichts!

3. Mikrofon
Wir haben es nicht immer einfach mit unseren Vierbeinern. Einige, lassen ihren Unmut über das Alleine sein gerne an den nächstgelegenen Müll, der Couch oder den Wänden aus. Sofern Frauchen oder Herrchen nicht zuhause sind, können sie ja auch nichts verbieten, oder? Falsch gedacht! Mit der Hundekamera könnt ihr euren Vierbeiner nicht nur sehen, sondern auch mit diesem sprechen.

4. Angst
Vielleicht gibt es aber auch eine Situation im Haushalt, die euren Hund so sehr verschreckt oder zu schaffen macht, dass er eine Fluchtmöglichkeit sucht? Finde es heraus. Nur so kannst du dagegen steuern.

5. Bellalarm
Bellt mein Hund in meiner Abwesenheit? Und wenn ja, warum? Mit dem Bellalarm bekommt ihr eine Nachricht auf euer Handy und könnt sofort nachsehen, was den Hund dazu veranlasst.

6. Verbotene Schäferstündchen
Das Kissen liegt anders, ein neuer Krümel ist zu sehen und diese eine kleine Wölbung gleicht einem Pfotenabdruck? Er/Sie weiß ganz genau, dass das Bett und die Couch tabu sind. Hält er sich auch daran, wenn du nicht zuhause bist?

7. Anstifter
Du hast mehrere Hunde und weißt einfach nicht, wer der Anstifter zu all dem Unheil ist? Vielleicht hast du den falschen Hund in Verdacht und die anderen müssen immer darunter leiden. Keine Angst, die falsche Verdächtigung hat ein Ende.

8. Beste Freunde oder Feinde
Wir verhält sich mein Hund gegenüber meiner Katze, meinem Kaninchen, Frettchen oder dem Hamster? Planen sie gemeinsame Schachzüge oder findet das andere Tier keine Ruhe mehr?

9. Familienmitglieder
Ein Familienmitglied, Freunde oder der Nachbar schaut nach, wie es deinem Liebsten geht? Hält er sich an alle Regeln oder fungiert er als Futterspender? Eine Möglichkeit mal nachzusehen. Aber bitte informiert eure Besucher über die Kamera!

10. Infrarot Nachtsichtgerät
Ihr seid abends unterwegs oder der Hund schläft nicht in eurem Schlafzimmer? Kann er trotzdem entspannen? Durch das infrarot Nachtsichtgerät könnt ihr sogar in der Nacht sehen, ob euer Hund entspannt schlafen kann.

11. Urlaub
Ihr seid im Urlaub und der Hund verweilt bei euren Bekannten? Habt Heimweh und vermisst diesen? Mit der Hundekamera entscheidest du, wann du deinen Hund sehen möchtest. Ihr seid für immer verbunden.

Sofern ihr mit Hund verreist, sollte die Kamera aber auch keinesfalls zuhause bleiben. Wer wollte nicht schon immer wissen, ob der Vierbeiner im Hotel oder in der Ferienwohnung ebenfalls entspannen kann? W-Lan vorausgesetzt.

12. Krankheit
Und schon wieder ist es passiert. Euer Liebling hat seinen Mageninhalt auf eurem Teppich entleert. Was tun? Urlaub nehmen oder zur Arbeit fahren? Mit der Hundekamera habt ihr eine Sorge weniger. So könnt ihr jederzeit nachsehen, wie es eurem Vierbeiner geht und könnt von unterwegs aus schneller reagieren.

13. Alleine sein üben
Euer neuer Schatz ist eingezogen und so recht möchtet ihr ihn nicht alleine lassen. Was ist, wenn etwas passiert? Oder er leidet? Leider merkt euer Hund sofort, wenn ihr euch selbst unwohl fühlt. Mit der Kamera habt ihr immer noch zwei Augen in der Wohnung, seid entspannter und könnt die besten Zeiten abpassen, um den Hund für ruhiges Verhalten zu belohnen.

14. Einsatz bei der Arbeit
Möglichkeiten, an die ich bislang gar nicht gedacht hatte. Egal, ob du Hundepsychologe, Hundetrainer, Züchter oder Hundesitter bist. Ihr habt neue Möglichkeiten und Ansätze mit den Hund zu trainieren. Und auch die Hundebesitzer können bei Abwesenheit nachsehen, wie es ihrem Liebling bei dem Hundesitter oder Züchter geht.

Wer kennt es nicht? Beim Training ist der Hund ganz anders, als zuhause. Eine Möglichkeit dem Hundetrainier zu zeigen, wie es normalerweise wirklich abläuft.

15. Belohnung
Der Hund hat ein gewünschtes Verhalten gezeigt? Ihr möchtet ihn Loben oder von unterwegs aus mit ihm Spielen? Die Furbo-Hundekamera hat Platz für 100 Leckerlis und lässt diese mit einer Bewegung auf der App aus der Kamera fliegen.

Wozu benötigt ihr eine Hundekamera? Lasst mich daran teilhaben.

Unsere Langzeiterfahrung mit der Furbo-Hundekamera

Vor beinahe einem halben Jahr zog die Furbo-Hundekamera bei uns ein. Missen will ich sie nicht mehr und bin wirklich froh im Besitz einer zu sein.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich sie nicht mehr regelmäßig nutze. Das hat jedoch damit zu tun, dass Buddy super entspannt ist, wenn ich nicht bei ihm bin. Meistens liegt er vor unserem Esstisch auf dem kalten Fliesenboden und döst vor sich hin. Pünktlich zum Besuch des Postboten wandert er in den Flur und bellt diesen an, was mir regelmäßig eine Bellalarm-Nachricht beschert hat. Dort liegt er dann meist, bis meine liebe Schwiegermutter ihn zum Spazieren abholt und anschließend schlummert er wieder auf dem Fliesenboden im Wohnzimmer. Mal mitten im Raum, mal vor unseren großen Terrassentüren, damit er doch noch das ein oder andere mitbekommt.

Ja, manchmal frage ich mich, wofür wir eigentlich ein Körbchen haben. Und was mich tatsächlich wirklich überrascht hat, war, dass Buddy nicht einmal auf unserer Couch war. Obwohl er es darf! Er geht tatsächlich nur in unserer Anwesenheit auf unsere Couch. Verrückt, oder?

Auch hat mich überrascht, dass er Katzen und andere Hundehalter nicht anbellt. In unserer Abwesenheit interessieren diese ihn nicht einmal. Er ist ein absoluter Kontrollfreak, aber scheinbar sieht er die Notwendigkeit nicht, wenn wir nicht da sind.

Bislang nutze ich die Hundekamera nur zur Beobachtung. Den schlafenden Hund möchte ich durch meine Stimme nicht wecken und die Leckerlis werfe ich auch nur, wenn ich einen Moment erwische, wo er gerade wach ist. Oder, wenn er gerade spazieren ist und sich freut, wenn auf dem Boden einige Leckereien liegen.

Vor einiger Zeit hatte Buddy auch schlimmen Durchfall. Ich musste leider zur Arbeit fahren und hatte gehofft, dass der Rest im Magen bleibt. An diesem Tag habe ich die Kamera leider vergessen anzuschalten, aber sie hätte mir und meiner Schwiegermutter sicherlich einiges erspart. Nicht nur sie durfte mittags das Haus putzen, sondern auch ich am Abend. Der Hund muss schrecklich gelitten haben und ich hätte mit der Hundekamera viel früher eingreifen können.

Es gibt noch einige Dinge, die ich gerne mit der Hundekamera testen möchte. Das ist zum einen, wenn wir ihn mit in den Urlaub nehmen und mal im Hotel lassen müssen und wenn wir im Urlaub sind und der Hund bei Freunden oder der Familie bleibt. Hierzu halte ich euch gern auf dem Laufenden.

Die Furbo-Hundekamera

Mit vielen tollen Features landet die Hundekamera mit 259 Euro im oberen Preissegment. Nicht immer ganz günstig. Aber keine Sorge, ich schwimme auch nicht im Geld.

Deswegen habe ich für euch wieder einen tollen Moment abgepasst. Bald ist Weihnachten, eine tolle Möglichkeit sich die Kamera einfach vom Weihnachtsmann zu wünschen. Und damit der Geldbeutel eurer Liebsten darunter auch nicht zu sehr leidet, hat Furbo wieder einen tollen Rabatt für euch.

Derzeit erhaltet ihr die Kamera in diesjährigem Weihnachtssale bis zum 23.12.2018 für nur 139 Euro!

Folgt dazu einfach diesem >Link<

Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit und tolle gemeinsame Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.